Kooperationspartner:

Willkommen bei dem Hamburger Bildungsnetzwerk für nachhaltige Entwicklung!

Wir über uns

Foto: Markus Scholz

Die "Hamburger Bildungsagenda für nachhaltige Entwicklung" (HHBA) ist ein Netzwerk schulischer und außerschulischer Akteure des Globalen Lernens, der Umweltbildung und benachbarter Bereiche, das sich zum Ziel gesetzt hat Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in Hamburg zu stärken.

Sie orientiert sich am Leitbild der nachhaltigen Entwicklung, das generationenübergreifende und weltweite soziale Gerechtigkeit sowie den Schutz natürlicher Ressourcen zu Maßstäben des politischen und wirtschaftlichen Handelns und unseres Lebensstils macht.

Die HHBA wurde auf dem "Bildungskongress 10 Jahre nach Rio"  (November 2002) gegründet. Seitdem richtet sie sich an alle interessierten Hamburger Bildungsakteure und lädt zur Mitarbeit und Kooperation zwischen staatlichen Bildungseinrichtungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen ein.

Zentrale Aufgaben des Netzwerkes sind:

  • Zusammenarbeit und Vernetzung von staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren des Globalen Lernens und der Umweltbildung erweitern und stärken.
  • Entwicklung von Qualitätskriterien für BNE-Angebote
  • Qualifizierung und Weiterbildung von Lehrkräften und außerschulischen Bildungsanbietern.
  • Entwicklung von Bildungsmaterialien.
  • Betreuung, Koordinierung und Steuerung von Umsetzungsprojekten zum Orientierungsrahmen für den Lernbereich Globale Entwicklung im Rahmen des Weltaktionsprogramms BNE.

Zur Koordination und Umsetzungsplanung der vielfältigen Aufgaben und Aktivitäten treffen sich Vertreter folgender staatlicher und nichtstaatlicher Bildungseinrichtungen in regelmäßigen Abständen zu Netzwerksitzungen:

.